Lehrgang Nr. 115: Hygienemaßnahmen in Alten- und Pflegeheimen

Umsetzung neuester Erkenntnisse als zusätzliche Umsatzmöglichkeit

Teilnahmebedingungen: bitte hier klicken
Lehreinheiten: 8 Lehreinheiten werden angerechnet
Verfügbarkeit(en): 18.06.2015: abgelaufen
Benachrichtigung:
Ich möchte beanachrichtigt werden, wenn das Seminar wieder angeboten wird

E-Mail:
Zielgruppe:

Betriebs- und Objektleiter und Hygieneberater für das Gesundheitswesen

Veranstaltungstermine: Köln:

Donnerstag, 18. Juni 2015,
9.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr

1-Tages-Seminar
Veranstaltungsorte: Haus des Kölner Handwerks, Frankenwerft 35, 50667 Köln
Referent: Prof. Dr. Jan Ohme, Professor für Reinigungstechnologie an der Hochschule Niederrhein und Hygieneberater für Altenpflege
Seminarziel:

In vielen Gebäudereinigungsbetrieben gibt es Desinfektoren, jedoch sind diese nicht immer auf dem neuesten Informationsstand. Aktuelles grundlegendes und vor allem praxisorientiertes Wissen über eine ganzheitliche Hygiene ist notwendig, um Umsatzchancen zu nutzen. So stellen Infektionen mit resistenten Erregern wie MRSA oder ORSA und deren Ausbreitung in den Einrichtungen der Altenpflege Probleme dar, die bei entsprechender Fachkenntnis aber zusätzliche Umsatzchancen eröffnen. Die Einbindung der Reinigung in ein betriebliches Hygienemanagement oder sogar der Gebäudereiniger als externer Hygienebeauftragter sind Möglichkeiten für Betriebe, die sich in der Entwicklung der Hygiene als Arbeitsgrundlage auskennen.

 

Die Teilnehmer erhalten neueste Informationen zu allen relevanten Aspekten der Hygiene in Altenpflegeeinrichtungen in einer sehr übersichtlichen, praxisorientierten Form. Es wird ein konzentrierter Überblick über die wichtigsten Entwicklungen von Krankheitserregern und Infektiologie gegeben. Neue praktische Methoden zur Hygiene – Risikoeinschätzung und die Entstehung von Infektketten werden vorgestellt.

Die Teilnehmer werden damit in die Lage versetzt, durch geeignete Maßnahmen der Ausbreitung auch von resistenten Erregern und damit der Ausbreitung von schwerwiegenden Infektionskrankheiten in den Einrichtungen vorzubeugen. Die Umsetzung der aktuellen Informationen in der täglichen Praxis wird durch eine entsprechende Aufarbeitung und Anleitung erleichtert.

Seminarinhalte:
  • Aktuelle Informationen über Keimarten und -vermehrung
  • Infektionen im höheren Lebensalter
  • Infektionserfassung und -vorbeugung
  • Infektkettenentstehung und -unterbrechung
  • Risikogesteuerte Hygiene
  • Handhabung nosokomialer Infektionen
  • Übergreifende Hygienemaßnahmen
  • Persönliche Hygiene
  • Struktur eines Hygieneplans
  • Desinfektionsmaßnahmen bei bestimmten Infektionssituationen
  • Entwicklung gesetzlicher Regelungen
Hinweis: Anerkanntes Weiterbildungsseminar im Sinne des Qualitätsverbunds Gebäudedienste 
Lehrgangskosten:

344 € zzgl. gesetzl. USt.
25 % erm. Mitgliederpreis: 258 € zzgl. gesetzl. USt (für Mitglieder der Trägerverbände und deren Mitarbeiter sowie für die Nutzer der Wissensplattform Fachforum).


Der Preis beinhaltet:
  • Seminarunterlagen
  • Tagungsgetränke
  • Mittagessen
  • Seminarbescheinigung

Threesome