Lehrgang Nr. 361: Desinfektorengrundlehrgang

Teilnahmebedingungen:

Für diesen Lehrgang gelten gesonderte Teilnahmebedingungen. Diese können Sie hier herunterladen.

Lehreinheiten: 8 Lehreinheiten werden angerechnet
Verfügbarkeit(en): 26.02.2018: frei -> Jetzt online buchen
Zielgruppe:

Desinfektionspersonal aus der Gebäudereinigung, Krankenhäusern und Pflegeheimen sowie sonstigen medizinischen Einrichtungen, Rettungsdienst und Krankentransport u.a.m.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Mindestens Hauptschul- oder gleichwertiger Abschluss
  • Gesundheitliche Eignung
  • Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift



Veranstaltungstermine: Dresden:

26.02. - 02.03.2018

05.03. - 09.03.2018

12.03. - 15.03.2018

08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Prüfungstermin:
15.03.2018

mehrtägiger Lehrgang
Veranstaltungsorte: ON-Zentrum, Werdauer Str. 1-3, 01069 Dresden
Referent: G. Friedemann Schubert, Hygiene-Institut Schubert
Seminarziel:

Abschluss als „Geprüfter Desinfektor" Erwerb der Sachkunde nach § 17 III Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Seminarinhalte:
  • Grundlagen der allgemeinen Mikrobiologie einschließlich Virologie
  • Grundlagen der Parasitologie
  • Grundlagen der Desinfektion und Sterilisation
  • Desinfektions- und Sterilisationsverfahren
  • Prüfmethoden
  • Einführung in die Entwesung
  • Infektionsschutzgesetz
  • Epidemiologie, Immunologie,
  • Hospitalismus
  • Lehre der Infektionskrankheiten
Prüfung:

Die bestandene Sachkundeprüfung berechtigt die Teilnehmer nach §17 III IfSG zur Durchführung behördlich angeordneter Desinfektionsmaßnahmen und bescheinigt mit dem Titel „Geprüfter Desinfektor“ insbesondere die fachliche Eignung gem. BGR 206 zur Durchführung von Desinfektionsmaßnahmen im Gesundheitsdienst.

Rechtliche Grundlagen:

In zahlreichen Vorschriften wird zwingend eine spezielle Sachkunde für
Desinfektionen gefordert, die durch die Ausbildung zum Geprüften Desinfektor nachgewiesen werden kann:

  • Die Befähigung zur Durchführung von Desinfektionen gemäß § 17 III IfSG.
  • Nach der BG-Regel „Desinfektionsarbeiten im Gesundheitsdienst“ BGR 206 als Nachweis der fachlichen Eignung für Reinigungs-Desinfektionsarbeiten im Gesundheitsdienst (z.B. Krankenhäuser, Pflegeheime, Arztpraxen, REHA-Einrichtungen, medizinische Labore usw.). Nach Abschnitt 5.2 muss mindestens die Objektleitung einer in diesen Bereichen mit Scheuer-/Wischdesinfektion beauftragten Fremdfirma i.d.S. fachlich geeignet sein.
  • Als Nachweis der fachlichen Eignung gem. BGR 250/ TRBA 250 „Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege“ (Abschnitt 4.1.2.1).
  • Darüber hinaus sollen nach der TRGS 522/7.3 („Raumdesinfektion“) im medizinischen Bereich zur Begasung nur Personen eingesetzt werden, die den Nachweis der Sachkunde auch durch die Anerkennung als staatlich geprüfter Desinfektor erbracht haben.

 

Hinweis: Anerkanntes Weiterbildungsseminar im Sinne des Qualitätsverbunds Gebäudedienste 
Lehrgangskosten:

1.250,00 € zzgl. USt.
Lehrmaterial: 50,00 € zzgl. USt.
Prüfungsgebühr: 150,00 € zzgl. USt.