Lehrgang Nr. 385: Straf- und Bußgeldverfahren im Arbeitsrecht

Teilnahmebedingungen: bitte hier klicken
Lehreinheiten: 4 Lehreinheiten werden angerechnet
Verfügbarkeit(en): 25.04.2017: abgelaufen
Benachrichtigung:
Ich möchte beanachrichtigt werden, wenn das Seminar wieder angeboten wird

E-Mail:
Zielgruppe:

Betriebsinhaber/innen, Personalverantwortliche und kaufmännische Führungskräfte im Gebäudereiniger-Handwerk

Veranstaltungstermine: Köln:

Dienstag, 25. April 2017,

10.00 - 14.00 Uhr

Halbtagsseminar
Veranstaltungsorte: Haus des Kölner Handwerks, Frankenwerft 35, 50667 Köln
Referent: RA Patrick von Haacke, Vertragsanwalt der Landesinnung des Gebäudereiniger-Handwerks Bremen und Nord-West-Niedersachsen
Seminarziel:

Ob Zoll, Ausländerbehörde oder Gewerbeaufsichtsamt, in der Organisation der Betriebsabläufe sind zahllose Vorschriften zu beachten, deren Missachtung zu erheblichen Bußgeld- oder Strafanforderungen führen können.

In dem Seminar werden die Vorgehensweisen der Behörden und die Abläufe bei den Verfahren geschildert. Es werden Hinweise und Tipps zur Vermeidung von Fehlern aufgezeigt, um die Risiken zu minimieren bzw. auszuschließen.

Das Seminar entspricht in Teilen dem Vortrag "Was tun, wenn der Zoll kommt", der sich vornehmlich mit den Arbeitnehmerentsendegesetz beschäftigt, ergänzt diesen jedoch um die in der Praxis an Bedeutung gewinnenden weiteren genannten Gesetze.

Seminarinhalte:

Das Seminar erklärt die wichtigsten Anforderungen aus folgenden Gesetzen:

  • Mindestlohngesetz
  • Arbeitnehmerentsendegesetz
  • Arbeitnehmerüberlassungsgesetz
  • Arbeitszeitgesetz
  • Straf- und Sozialgesetzbuch
Hinweis: Anerkanntes Weiterbildungsseminar im Sinne des Qualitätsverbunds Gebäudedienste 
Lehrgangskosten:

208 € zzgl. gesetzl. USt.
25 % erm. Mitgliederpreis: 156 € zzgl. gesetzl. USt (für Mitglieder der Trägerverbände und deren Mitarbeiter sowie für die Nutzer der Wissensplattform Fachforum).


Der Preis beinhaltet:
  • Seminarunterlagen
  • Teilnahmebestätigung
  • Tagungsgetränke

Threesome