Lehrgang Nr. 390: Abgrenzung Gebäudereinigung - Arbeitnehmerüberlassung

Neue Risiken - Grenzfälle - Lösungsansätze

Teilnahmebedingungen: bitte hier klicken
Lehreinheiten: 4 Lehreinheiten werden angerechnet
Verfügbarkeit(en): 29.06.2017: abgelaufen
Benachrichtigung:
Ich möchte beanachrichtigt werden, wenn das Seminar wieder angeboten wird

E-Mail:
Zielgruppe:

Unternehmer und Personalverantwortliche von Gebäudereinigungsunternehmen

Veranstaltungstermine: Köln:

Donnerstag, 29. Juni 2017,
09.30 - 13.30 Uhr

Halbtagsseminar
Veranstaltungsorte: Haus des Kölner Handwerks, Frankenwerft 35, 50667 Köln
Referent: RA Bernhard Nordhausen, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks NRW
Seminarziel:

Einige Tätigkeiten in der Gebäudereinigung, die von den meisten Gebäudereinigungsunternehmen angeboten werden (z. B. Tages- und Konferenzdienste, OP-Reinigung, Hausmeisterservice, Küchenhilfen) liegen ja nach vertraglicher Gestaltung und Ausführung nahe bei der Arbeitnehmerüberlassung.


Seit der gesetzlichen Neuregelung der Arbeitnehmerüberlassung ab 01.04.2017 sind die Risiken einer Fehlbeurteilung (statt Werkvertrag - Arbeitnehmerüberlassung) sowohl für den Gebäudereiniger als auch den Kunden deutlich gewachsen.


In dem Seminar soll die neue Rechtslage verdeutlicht und ein Problembewusstsein gechaffen werden sowie Lösungsansätze aufgezeigt und diskutiert werden.

Seminarinhalte:
  • Neue Rechtslage seit dem 01.04.2017
  • Abgrenzungkriterien Werkvertrag - Arbeitnehmerüberlassung
  • Rechtsfolgen einer Fehlbeurteilung
  • Grenzfälle
  • Lösungsansätze
Hinweis: Anerkanntes Weiterbildungsseminar im Sinne des Qualitätsverbunds Gebäudedienste 
Lehrgangskosten:

208 € zzgl. gesetzl. USt.
25 % erm. Mitgliederpreis: 156 € zzgl. gesetzl. USt (für Mitglieder der Trägerverbände und deren Mitarbeiter sowie für die Nutzer der Wissensplattform Fachforum).

Threesome