Lehrgang Nr. 390: Abgrenzung Gebäudereinigung - Arbeitnehmerüberlassung

Neue Risiken - Grenzfälle - Lösungsansätze

Teilnahmebedingungen: bitte hier klicken
Lehreinheiten: 4 Lehreinheiten werden angerechnet
Verfügbarkeit(en): abgelaufen
Benachrichtigung:
Ich möchte beanachrichtigt werden, wenn das Seminar wieder angeboten wird

E-Mail:
Zielgruppe:

Unternehmer und Personalverantwortliche von Gebäudereinigungsunternehmen

Veranstaltungstermine: Köln:

Donnerstag, 29. Juni 2017,
09.30 - 13.30 Uhr

Halbtagsseminar
Veranstaltungsorte: Haus des Kölner Handwerks, Frankenwerft 35, 50667 Köln
Referent: RA Bernhard Nordhausen, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks NRW
Seminarziel:

Einige Tätigkeiten in der Gebäudereinigung, die von den meisten Gebäudereinigungsunternehmen angeboten werden (z. B. Tages- und Konferenzdienste, OP-Reinigung, Hausmeisterservice, Küchenhilfen) liegen ja nach vertraglicher Gestaltung und Ausführung nahe bei der Arbeitnehmerüberlassung.


Seit der gesetzlichen Neuregelung der Arbeitnehmerüberlassung ab 01.04.2017 sind die Risiken einer Fehlbeurteilung (statt Werkvertrag - Arbeitnehmerüberlassung) sowohl für den Gebäudereiniger als auch den Kunden deutlich gewachsen.


In dem Seminar soll die neue Rechtslage verdeutlicht und ein Problembewusstsein gechaffen werden sowie Lösungsansätze aufgezeigt und diskutiert werden.

Seminarinhalte:
  • Neue Rechtslage seit dem 01.04.2017
  • Abgrenzungkriterien Werkvertrag - Arbeitnehmerüberlassung
  • Rechtsfolgen einer Fehlbeurteilung
  • Grenzfälle
  • Lösungsansätze
Hinweis: Anerkanntes Weiterbildungsseminar im Sinne des Qualitätsverbunds Gebäudedienste 
Lehrgangskosten:

208 € zzgl. gesetzl. USt.
25 % erm. Mitgliederpreis: 156 € zzgl. gesetzl. USt (für Mitglieder der Trägerverbände und deren Mitarbeiter sowie für die Nutzer der Wissensplattform Fachforum).

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.